Durchmarsch

IMG_2787

Der Grundgedanke an das Design des Namenslogos mag bei diesen Fauxpas bestimmt hoch angesetzt gewesen. In der Ausführung ist er leider mangelhaft. Die Idee, mit dem „Coke-C“ ein grafisches Wunder zu vollbringen, ist nicht neu. Bei einem so kurzen Wort und mit Endung eines Buchstabens mit Unterlängen, wird der Platz allerdings recht schnell eng. Für eine typografisch saubere Lösung hätte es sicher einige Möglichkeiten gegeben. Nicht so bei diesem Ergebnis! Kohorten von Satzläusen wird hier die Möglichkeit gegeben, durch die Spationierung zu laufen, ohne dass diese sich gegenseitig berühren müssen. Auf der anderen Seite klebt das „t“ und „i“ am Unterbogen des“C“ fest, als bestünde die Sorge, dass diese herunterfallen könnten. Warum muss Schrift so vergewaltigt werden? Nur weil es im Grafikprogramm einen Regler für den Zeichenabstand gibt?

Erkenntnis des Tages: Lustlos hingeworfene Buchstaben ergeben noch lange kein gutes Logodesign!

Comments are closed.